Was passiert mit den Ergebnissen des Dialogs?

Die Ergebnisse werden nach Beendigung des Online-Dialogs am 15. November ausgewertet und schriftlich in einer Dokumentation festgehalten. Bei einer Abschlussveranstaltung zur Bürgerbeteiligung im Dezember in Heidelberg – Ort und Zeit werden zeitnah bekannt gegeben – können Sie diese diskutieren.

Die Ergebnisse der Online-Bürgerbeteiligung fließen in eine Beschlussvorlage für den Heidelberger Gemeinderat ein. Dieser entscheidet, welche Stellungnahme zum Flächennutzungsplan die Stadt Heidelberg im kommenden Frühjahr an den Nachbarschaftsverband mitteilt.

Außerdem werden die Ergebnisse der Heidelberger Bürgerbeteiligung auch direkt an den Nachbarschaftsverband weitergegeben. Dieser wägt alle Stellungnahmen ab und entscheidet schließlich in einer Verbandsversammlung, welche der 17 aktuell diskutierten Konzentrationszonen als solche ausgewiesen werden. Der Online-Dialog ist damit auch Teil der formellen Bürgerbeteiligung nach § 3 Abs. 1 BauGB zum Flächennutzungsplanverfahren.